HORNBY No. 3C (Clockwork) in Great Western Grün und ohne Namen über den Radkästen = Exportmodell für die Schweiz !
No. 2 Special Tank in Great Western Grün als Exportmodell für die Schweiz !
HORNBY No. 1 Special (E120), Tender original für Export in die Schweiz, Lok nachempfunden !
HORNBY No. 0, Lok und Tender, beide nachempfunden auf der Basis einer Abbildung eines originalen Exporttenders für die Schweiz !

Hornby Spur 0 für die Schweiz, Made by Meccano Ltd Liverpool

Ein Amerikaner redet von „Lionel“, ein Deutscher meint dazu „Märklin“, ein Schweizer spricht von „BUCO“ und für einen Engländer ist es einfach „HORNBY“. Häufig meinen aber alle das Gleiche, nämlich eine Kindheitserinnerung an eine elektrische Eisenbahn. So sind diverse Markennamen in verschiedenen Ländern (fast) zu Sachbezeichnungen geworden.

Viele dieser Hersteller haben aber natürlich auch, manchmal mehr und manchmal weniger erfolgreich, Fahrzeuge für den Export in andere Länder produziert.

 

Teil 1 Hornby SBB Dampflokomotiven

April 15, 2017

 

Mindestens vier Dampflokomotiven von HORNBY sind bekannt, welche als Exportmodelle für die Schweiz vorgesehen waren.

Es sind alles Loks aus dem bestehenden Sortiment, in Great Western Grün, und  in der Formgebung typisch englische Loks. Innenliegende Zylinder, welche von außen nicht sichtbar sind, gab es in England häufig, in der Schweiz kaum. Farbige Dampfloks gab es in der Schweiz auch nur sehr vereinzelt und bei den SBB schon gar nicht – sie waren alle schwarz.

Zudem waren die Dampfloks in den 1930er Jahren in der Schweiz bereits zum aussterben verurteilt. Weil das Binnenland Schweiz, welches über keine Kohlevorkommen verfügt, während des ersten Weltkrieges stark unter Kohleknappheit gelitten hat, wurde danach die Elektrifikation mit aller Kraft und viel Pioniergeist vorangetrieben. Das dürfte man in Liverpool wohl auch zur Kenntnis genommen haben und versuchte es darum auch elektrisch..... 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTeil 2 SBB Elektrolokomotiven

 

Quellen

  • Bernhard Huntigton, ALONG HORNBY LINES, Oxford publishing Co, Oxford, 1976.
  • Peter Randall, THE PRODUCTS OF BINNS ROAD, a generalsurvey, The Hornby Companion Series, New Cavendish Books, London, 1977.
  • Chris and Julie Graebe, THE HORNBY GAUGE 0 SYSTEM, The Hornby Companion Series, Vol. 5, New Cavendish Books, London, 1985.
  • Confédération Suisse, BureauFédéral de la PropriétéeIntelectuelle, Brevet Suisse No. 157 977, 1933. (Frank HORNBY, Liverpool, Grande Bretagne, Attelageautomatiquepourvéhiculessurrails, principalemetpourchemin de ferjouets).

(HUG, 2017)

©2013 HTS - Verein für historisches technisches Spielzeug e.V. - Typo3 + Design: Pixelfabrik